Logo explorhino Schülerlabor

Erforsche das Einzelne - entdecke das Ganze

 

explorhino ist heute eine vielseitige Bildungseinrichtung, die MINT-Bildung in den Ostalbkreis trägt. MINT beinhaltet Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

explorhino hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche für MINT zu begeistern, damit sie sich selbst entdecken und ihre Umwelt besser verstehen. explorhino begleitet die Heranwachsenden vom Kindergarten bis zum Schulabschluss.

Es hat zwei Hauptzweige: das Science Center und das Schülerlabor. 

 

ZieleGeschichtlichesAktionsbereiche  

Pädagogischer AnsatzFörderer & PartnerMitarbeit

 

 

 

Ziele

 

Vier Leitsätze bestimmen das Auftreten von explorhino:

 

  • Stärkung naturwissenschaftlich technischer Bildung durch eigenhändiges Experimentieren

Die Welt  "begreifen" und Erfahrungen sammeln mit Naturphänomenen, Naturgesetzen und ihren technischen Anwendungen. Das geht am besten indem die Kinder und Jugendlichen selber anpacken. Experimente und Forscheraufgaben machen Spaß und motivieren zu selbständiger Vertiefung.

So entdecken die Kinder und Jugendlichen ihre Talente, die Studien- oder Berufswahl fällt ihnen leichter und sie entwickeln sich zu mündigen, nachhaltig handelnden Bürgern. Die Berufsorientierung und die Verknüpfung von MINT-Bildung mit Bildung für nachhaltige Entwicklung sind dem explorhino-Schülerlabor besondere Anliegen.

 

  • Plattform für verschiedene Angebote und Kooperationen

Viele Teile geben ein Ganzes. Das explorhino-Schülerlabor arbeitet mit zahlreichen Partnern zusammen. So wird MINT-Bildung vielseitig und für jedes Kind zugänglich.

Eine gute Übersicht über alle MINT-Bildungseinrichtungen im Ostalbkreis gibt das Bildungsportal.

 

  • Nachhaltiges Konzept – Curriculum von drei bis achtzehn Jahren

Was Hänschen gelernt hat, kann Hans immer noch. Kinder erfahren die Welt mit allen Sinnen und basteln sich daraus ihr Weltbild und ihr Selbstbild. Damit auch die naturwissenschaftlich-technischen Erfahrungen den ihnen gerecht werdenden Platz bekommen, beginnt explorhino im Kindergarten und hält für talentierte Jugendliche das Feuer bis zum Schulabschluss am Brennen. Gleichzeitig stehen mit zahlreichen Kursen und Orientierungsveranstaltungen auch später einsteigenden Jugendlichen die Türen offen.

 

  • Für unsere Region

explorhino bedeutet Nachwuchsförderung für den Ostalbkreis. explorhino will ein Standortfaktor sein, der auch Besucher aus anderen Regionen auf die Ostalb führt.

 

 

Geschichtliches

 

Das Schülerlabor explorhino entstand an der Hochschule Aalen aus der Kinder-Uni, vereinzelten Schulklassenbesuchen, einigen Ferienkursen und dem 2009 durchgeführten Projekt "Mädchen und Technik" heraus.

Schon in diesem Projekt war die Hochschule Netzwerk des Haus der kleinen Forscher geworden und begann mit MINT-Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher. Mit dem Jahreswechsel 2010 wurden die vorhandenen Angebote unter dem Namen explorhino gebündelt und ab da kontinuierlich bis zum heutigen Umfang ausgebaut. Zunächst kamen zusätzliche Ferienkurse und Experimentierstunden für Grundschulklassen dazu. Ab 2012 wurde zusehends auch das Angebot für weiterführende Schulen und zur Studien- und Berufsorientierung erweitert.

Dabei wurden auch die ersten Schritte in ein Schülerforschungszentrum an der Hochschule Aalen gewagt, das - wenn sich ausreichend Unterstützer dafür finden - in den nächsten Jahren fest installiert werden soll.

Seit 2016 liegt ein zusätzlicher Schwerpunkt auf der Bildung für nachhaltige Entwicklung. explorhino geht es um mehr als Umweltbildung. Fundiertes Wissen über MINT-Zusammenhänge soll die Heranwachsenden befähigen, als mündige Bürger zu handeln und für sich und ihr Umfeld überlegte, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

Von Anfang an sollte das Kernstück von explorhino eine Mitmachausstellung werden, ein Plan, der Anfang 2018 mit der Eröffnung des Science Centers Wirklichkeit wird.

 

 

Aktionsbereiche

 

Das explorhino-Schülerlabor hat vier Aktionsfelder: Haus der kleinen Forscher, Schulen mit Schulklassen, Schulprojekte und einen großen Freizeitbereich.

 

1707 folie aktionsfelder 840x528

 

In diesen vier Feldern begrüßt explorhino annährend zehntausend Besucher im Jahr - Kinder, Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte und andere Multiplikatoren.

 

 

Pädagogischer Ansatz

 

Begeisterung, Selbstwirksamkeitserfahrung, forschendes Lernen, erlebnisorientiertes Lernen, trotzdem mitunter auch angeleitetes Experimentieren und Bauen - dies alles sind Schlagworte, die im explorhino-Schülerlabor eine übergeordnete Rolle spielen und die Methodik wie auch die Inhalte vorgeben.

Gleichzeitig achten wir einerseits auf den Bezug zum Bildungsplan und haben zusätzlich vor allem für die Ferienkurse und -Aktionen und auf Nachfrage ebenso für Schulklassen auch viele fachübergreifende Themen im Angebot.

Für höhere Klassen ist ein Besuch an der Hochschule mit einer Studien- und Berufsorientierung verbunden. Die Kurse für höhere Klassen finden in der Regel in den Lehrräumen und Laboren der Hochschule statt.

Mehr zum pädagogischen Ansatz lesen Sie hier.

 

 

Förderer und Partner

 

Das explorhino-Schülerlabor ist eine hochschuleigene, gemeinnützige MINT-Bildungseinrichtung. Zwei unselbständige Stiftungen der Hochschule, die seitens der Unternehmen Kessler&Co und Maschinenfabrik Alfing gegründet wurden, sind die Basis für ein dauerhaftes Bestehen des explorhino-Schülerlabors.

Weitere Premium-Förderer sind die Unternehmen Zeiss und LMT GROUP sowie die Karl-Schlecht-Stiftung.

Unterstützung erfährt das explorhino-Schülerlabor von zahlreichen weiteren Förderern und Partnern, deren Beitrag hier näher beschrieben ist, und durch Einwerben von Drittmitteln.

Auch Sie können das explorhino-Schülerlabor unterstützen!
Material- und Geldspenden sind ebenso willkommen wie Zustiftungen.

Aber auch, wenn Sie einfach von explorhino weiter erzählen und Kinder von dieser Möglichkeit, sich selbst zu entdecken, wissen lassen helfen Sie uns bereits, die explorhino-Ziele zu erreichen.

 

 

Mitarbeit

 

Richtig reich werden kann man mit explorhino an schönen und interessanten Erfahrungen. Und dafür erhalten ehrenamtliche Mitarbeiter sogar noch eine Aufwandentschädigung obenauf!

explorhino beschäftigt eine größere Gruppe ehrenamtlicher Übungsleiter: Schülerinnen und Schüler, Studierende, und interessierte noch, zur Zeit nicht oder nicht mehr im Beruf stehende Erwachsene.

Ganz wichtig sind die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule und die Professorinnen und Professoren.

Sind Sie/ bist du interessiert?

Wer

  • sich für naturwissenschaftlich-technische und mathematische Zusammenhänge und Experimente begeistert
  • diese Begeisterung weitergeben möchte
  • in der Kinder- und/oder Jugendarbeit Erfahrung hat oder sammeln möchte
  • eine gehörige Portion Selbständigkeit mitbringt oder lernen möchte
  • Organisationstalent in die Wiege gelegt bekam
  • zuverlässig ist

und seine Einsatzzeiten zwischen 4 Stunden im Monat bis zu 10 Stunden pro Woche frei wählen möchte, der meldet sich einfach per Telefon, per Mail oder persönlich im Büro des explorhino-Schülerlabors.

Als Cross-Age-Guide in Kursen assistieren können bereits 14-jährige Schülerinnen und Schüler. Nach oben sind dem Alter theoretisch keine Grenzen gesetzt.

Ausscheidenden Schülern und Schülerinnen stellen wir zum Abschied eine ausführliche Bescheinigung über ihre Mitarbeit zur Vorlage für ein FSJ oder Studium aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen